Pflege- und Betreuungskonzept

Wir betreuen, pflegen und versorgen unsere Bewohner entsprechend dem allgemein anerkannten Stand pflegerisch-medizinischer Erkenntnisse.

Inhalt und Organisation der Leistungen gewähren eine humane und aktivierende Pflege unter Achtung der Würde jedes Einzelnen. Dabei arbeiten wir nach folgenden Grundsätzen:

Den ganzen Menschen sehen
Wir verstehen den Pflege- und Betreuungsaspekt als ganzheitliche Aufgabe. Das bedeutet, der Einzelne wird in seiner Vielfalt, mit seinen Bedürfnissen und in seinen sozialen Bezügen gesehen. Das heißt konkret, dass wir unsere Bewohner nicht nur pflegen, sondern sie auch psychosozial- und beschäftigungstherapeutisch betreuen. Diese Grundeinstellung ist für alle Mitarbeiter verpflichtend und beinhaltet eine aktive Milieu- und Gestaltungsarbeit. Dazu gehört auch, dass es eine enge Zusammenarbeit zwischen Pflegebereich, sozialer Betreuung und Hauswirtschaft gibt.

Aktivierende Pflege
Unser Pflegemodell orientiert sich an der „fördernden Prozesspflege" nach Prof. Monika Krohwinkel. Dies bedeutet, dass wir unsere Bewohner in der Pflege aktivieren wollen, um ihre Selbstständigkeit soweit wie möglich zu erhalten. Denn wir gehen davon aus, dass jedem Menschen körperliche, geistige und seelische Ressourcen zu eigen sind, die es in der Pflege zu fördern gilt.

Bezugspflege
Jeder Bewohner hat eine für ihn zuständige Pflegefachkraft. Gerade für demenzEine Demenz (lat. dementia „ohne Geist“) ist ein Defizit in kognitiven, emotionalen und sozialen Fähigkeiten, das zu einer Beeinträchtigung sozialer und beruflicher Funktionen führt und meist mit einer diagnostizierbaren Erkrankung des Gehirns einhergeht.iell veränderte Menschen ist dies von besonderer Bedeutung. Die Mitarbeiter lernen als Bezugspflegeperson den Bewohner auf diese Weise so gut kennen, dass sie Pflege- prioritäten, Wünsche und Bedürfnisse optimal einschätzen und beobachten können.

Bei Urlaub oder längerer Abwesenheit der Bezugspflegeperson überträgt sie die Verantwortung persönlich an eine andere Pflegefachkraft. Die veränderte Zu- ständigkeit wird auf einem Plan eindeutig gekennzeichnet und sowohl Pflegeteam als auch betroffenem Bewohner transparent gemacht.

Die Angehörigen
Ein wichtiger Bestandteil in unserem Pflegekonzept ist die Arbeit mit den Familien und Freunden. Wir beziehen die Angehörigen von Anfang an mit in die Pflege und Betreuung ein. Die Angehörigen können durch den Informationsaustausch mit der Bezugspflegeperson die Versorgung und Betreuung des Bewohners ergänzen.